NewsProgrammFotosTourenberichteÜber unsJugendBiwakKontaktLogin
SAC Monte Rosa
Ortsgruppe Brig
Wichtigste Links
Login
< Schwarzhorn im Binntal, 24. März 2019
14.04.2019 22:00 Alter: 39 days

Piz Buin, 12. / 13. April 2019

Mit Klaus im Silvrettagebiet


ORTSGRUPPE  BRIG   SAC

 

Tourenbericht

 

Datum                     :     12./13. April 2019     

 

Gebiet                    :   Silvrettagebiet

Ziel                         :   Piz Buin       

 

Teilnehmer             :  Alpiger Andrea

  Müller Isa

 Pfammatter Nadine

 Heinzmann Tobias

    Lederer Thomas

    Miethe Florian

 Pfammatter Ferdi

   Alpiger Klaus, Tourenleiter, Bergführer

 

Freitag, 12. April Brig - Zürich – Landquart – Klosters / Garfiun, mit Bahn und Taxi, Start um 12.00 in Garfiun,

Aufstieg ab Garfiun zur Ebene von Sardasca und steil über Lawinenkegel zum Galtürtälli rauf, über einen flachen Pass und 100 Meter hinunter zur Silvrettahütte (2340 m, 1100 Höhenmeter), dicker Nebel, Orientierungs-unterstützung mit GPS und Fixmasten, angenehme Hütte, guter Service

 

Samstag, 13. April Frühstück um 06.00, wolkenloser kalter Morgen, Start um 07.00, Aufstieg über Silvrettagletscher zum Silvrettapass, kurze Abfahrt (mit Fellen) und steiler Aufstieg mit Harsteisen  zur Fuorcla Cunfin (südöstl. Übergang), kurze Abfahrt (mit Fellen) auf Ochsentaler Gletscher, Aufstieg zur Fuorcla Buin zwischen Kl. und Gr. Piz Buin, Skidepot,  zu Fuss mit Pickel / Steigeisen und angeseilt über 250 Höhenmeter zum Gipfel Piz Buin (3312 m, 1100 Höhenmeter), knapp 5 Stunden, ziemlich viel „Verkehr“. Wunderbares Panorama über Bündner-, Österreicher und Südtiroler Berge (Ortler, Bernina, Piz Linard,..),  

Abstieg mit einigem Gegenverkehr bis Skidepot, Abfahrt auf Ochsengletscher, Aufstieg zur Fuorcla Cunfin (nordwestl. Übergang), Schrägfahrt über den Gletscher La Cudera und kurzer Gegenanstieg zum Verstanclator. 

Abfahrt in Pulver- und teilweise leicht schnittigem aber gut befahrbarem Sulzschnee über den Verstanclagletscher und das Verstanclatal bis Sardasca, mit tausend Stockstössen entlang der Ebene gleitend, Lawinen beobachtend, nach Garfiun.

Taxi nach Klosters, mit Bahn über Landquart-Zürich nach Brig.

Alle Teilnehmer mit guter bis sehr guter Kondition und skifahrerischem Können, mässige Lawinengefahr, zahlreiche bestehende Nassschneelawinen aus sehr steilen Hängen, für alle Teilnehmer ein neues Gebiet, ziemlich viele Tourengänger ab Wiesbadnerhütte (Österreicher Seite), etwa 60 Gipfelbesteigungen), alle sonnengebrannt und sehr zufrieden. 

 

               Gamsen , 14.04. 2019                                                                             Der Tourenleiter 

                                                                                                                                K. Alpiger

         

 tbpizbuin